„ABRAMS INDUSTRIES® Team - Treten Sie ein
und lernen Sie das Herzstück von ABRAMS kennen"

ABRAMS INDUSTRIES® Team
Hinter jeder erfolgreichen Industrielösung, die wir anbieten, steht ein engagiertes Team von Experten, das sich durch Fachwissen, Engagement und Leidenschaft auszeichnet. Unsere Mitarbeiter sind das Rückgrat unseres Unternehmens, und wir sind stolz darauf, Ihnen einige vorzustellen, die jeden Tag dazu beitragen, Ihre Anforderungen zu erfüllen. Treffen Sie unsere Geschäftsführer, die mit ihrer innovativen Vision und ihrem entschlossenen Führungsstil den Weg für ABRAMS geebnet haben. Mit jahrelanger Erfahrung in der Branche und einem unerschütterlichen Engagement für Qualität und Kundenzufriedenheit, haben sie ein Unternehmen aufgebaut, das auf Vertrauen, Integrität und erstklassigen Industrielösungen basiert. Lernen Sie auch unsere talentierten Mitarbeiter kennen, die in verschiedenen Abteilungen von Einkauf bis zum Vertrieb und Kundensupport tätig sind. Ihre Fachkenntnisse und ihre Leidenschaft für ihre Arbeit sind der Schlüssel zu unserem Erfolg. Bei ABRAMS wissen wir, dass unsere Stärke in der Vielfalt und den Fähigkeiten unseres Teams liegt. Wir sind stolz darauf, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem jeder Einzelne wertgeschätzt wird und die Möglichkeit hat, sein volles Potenzial auszuschöpfen. Wenn Sie mit uns zusammenarbeiten, können Sie sicher sein, dass Sie von einem engagierten und erfahrenen Team unterstützt werden, das stets darauf bedacht ist, die besten Lösungen für Ihre Bedürfnisse zu finden.

ABRAMS INDUSTRIES® GESCHÄFTSFÜHRUNG

Dr. Abrams Geschäftsführer

Dr. Jürgen Abrams

Gründer & Geschäftsführender Gesellschafter

Gerade 5 Jahre alt und stolzer Besitzer seines ersten eigenen Fahrrades, hatte er plötzlich einen Platten. Auf die Frage, ob sein Vater für ihn den Reifen repariert, war die Antwort: „Nein, du musst das selber machen.“

Ein trauriger Moment für ihn, denn er hatte auf Hilfe gehofft. Doch gleichzeitig war es die erste Lektion in handwerklichem Geschick und dem Vertrauen auf das eigene Können. Spätere Stationen bei Weltmarktführern wie der SCHOELLER Gruppe (Spezialpapier) und PORSCHE (F+E Zentrum für Sportwagen) prägten seine Erfahrung in der Industrie.

Sein Universitätsstudium in den Bereichen Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik vermittelte ihm exzellentes Wissen, das er für die Gründung der ABRAMS-Gruppe nutzen konnte.

Spezialstahl war hierbei eine besondere Motivation für ihn, da dieser in fast allen Industrien zum Einsatz kommt. „Nein, geh nicht in diese Industrie, da gibt es schon zu viel Wettbewerb!“, rieten ihm einige vertraute Personen. Doch seine klare Antwort damals, angesichts von tatsächlich über 60 Wettbewerbern war: „Ja, aber kein Anbieter kümmert sich um den wirklichen technischen und kaufmännischen Bedarf des Kunden – genau das möchte ich ändern.“

Auf 8 m2 im Keller eines Wohnhauses entwickelte er ein halbes Jahr lang sein Geschäftsmodell: Schreibtisch, Computer, Telefon, Fax… und sicherlich mehr Ideen, als in oder auf das Sideboard passten.

Mit Herzblut und Stahl baute er über die Jahre ein beeindruckendes Team auf, welches bemerkenswerte Partnerschaften mit Tausenden von Industriekunden weltweit entwickelte, von großen industriellen Weltkonzernen bis hin zu Kleinbetrieben.

Seine Freizeit verbringt Dr. Abrams gerne mit seiner Familie, fährt leidenschaftlich Mountainbike, nimmt begeistert an der Mille Miglia teil und tüftelt ständig an neuen Ideen – so konnte ABRAMS.wiki entstehen.

Nur Hayat Nezir, LL.B. Wirtschaftsrecht

Geschäftsführerin

Als Kind von Gastarbeitern aus Trabzon, Türkei, wurde Nur Hayat Nezir in Gengenbach im Schwarzwald geboren. Nach dem bestandenen Abitur am Klostergymnasium Unserer Lieben Frau in Offenburg verbrachte sie zwei Jahre als Au-pair in Memphis, USA, sowie in London, GB. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Osnabrück begann sie 2005 als studentische Hilfskraft bei der ABRAMS Group und stieg 2006 zur Assistentin der Geschäftsleitung und 2015 zur Prokuristin auf.

2022 wurde sie zur Geschäftsführerin der ABRAMS Group, von ABRAMS Industries GmbH & Co. KG, ABRAMS Industries Verwaltungs GmbH sowie ABRAMS Industries Inc. Chicago, bestellt.

Als Personalleiterin ist sie für die Personalplanung, einschließlich der Auswahl und Einstellung von Mitarbeitern, Personalentwicklung sowie für personalrechtliche Angelegenheiten verantwortlich.

Frau Nezir ist eine leidenschaftliche Vertrieblerin und hat den Aufbau sowie den Ausbau der Vertriebsabteilung von ABRAMS Industries in Deutschland, Europa und den U.S.A. sowie die Markteinführung für PREMIUM GEWINDEBOHRER und PREMIUM ALUMINIUM zu verantworten.

Aufgrund ihrer künstlerischen Ader und ihrer Begeisterung für Vermarktung, Verkaufsförderung und Öffentlichkeitsarbeit trägt sie die Marketingleitung von ABRAMS Industries.

In ihrer Freizeit unternimmt sie gerne lange Spaziergänge mit ihrer Labradoodle-Hündin Frida, die von Anfang an auch ihr täglicher Begleiter im Büro ist.

1. Welches besondere Ereignis ist Ihnen im Gedächtnis geblieben?

Ein Ereignis, das mir besonders im Gedächtnis geblieben ist und das ich immer wieder gerne in Erinnerung rufe, fand knapp 10 Monate nach meinem Eintritt bei ABRAMS im Jahr 2005 statt. Damals war ich noch als Werksstudentin tätig. Nach einem gemeinsamen Kundenbesuch mit Dr. Abrams, überraschte er mich mit einem Angebot, das ich nie vergessen werde. Er bot mir die Stelle der Assistentin der Geschäftsleitung an. Dieser Moment war für mich überwältigend. Es war nicht nur das Angebot an sich, das mich mit Freude und Stolz erfüllte, sondern auch die Tatsache, dass Dr. Abrams mein Potenzial und Talent in so kurzer Zeit erkannt hatte. Es zeigte mir, dass er mir und meiner Arbeit vollkommen vertraute und mich fest in seinem Team integrieren wollte. Obwohl dieses Ereignis nun schon 18 Jahre zurückliegt, erfüllt es mich heute noch mit derselben Freude und Dankbarkeit wie damals. Es war ein entscheidender Wendepunkt in meiner Karriere und hat maßgeblich dazu beigetragen, dass ich heute in meiner Position als Geschäftsführerin bei ABRAMS tätig bin.


2. Welche Erwartungen haben Sie in Zukunft an sich und das Unternehmen?

In meiner Rolle als Geschäftsführerin von ABRAMS bin ich mir stets bewusst, dass das Lernen niemals aufhört. Es gibt in der dynamischen Welt der Stahlbranche und im Geschäftsleben generell immer Neues zu entdecken und zu verstehen. Meine Erwartung an mich selbst ist, ständig neugierig zu bleiben, mich weiterzubilden und immer auf dem neuesten Stand zu sein, sei es in Bezug auf die Stahlbranche, die Bedürfnisse unserer Kunden oder die neuesten Trends in der Unternehmensführung. Ich sehe es als meine Pflicht an, ein Vorbild für das gesamte Team zu sein, indem ich ständig danach strebe, mich selbst zu verbessern und das Unternehmen voranzutreiben. Die Zufriedenheit unserer Kunden steht dabei immer im Mittelpunkt meiner Bemühungen. Gleichzeitig ist es mir ein besonderes Anliegen, unsere Mitarbeiter zu fördern und ihnen Möglichkeiten zur Weiterentwicklung zu bieten. Für ABRAMS und für mich persönlich bedeutet Stillstand Rückschritt. Deshalb ist es meine feste Überzeugung und Erwartung, dass wir uns ständig weiterentwickeln, innovativ bleiben und immer danach streben, besser zu werden. Das ist der Weg, den ich für mich und für ABRAMS in der Zukunft sehe.


3. Was ist das Wichtigste, was Sie in Ihrer Zeit bei ABRAMS gelernt haben?
 

In meiner Zeit bei ABRAMS habe ich viele wertvolle Lektionen gelernt, aber das Wichtigste, das sich immer wieder als zentraler Punkt herauskristallisiert hat, ist die Bedeutung von Vertrauen. Vertrauen zu haben und ebenso Vertrauen zu schenken, ist das Fundament jeder erfolgreichen Zusammenarbeit. Ich erinnere mich noch genau daran, wie Dr. Abrams mir schon nach nur 10 Monaten unserer Zusammenarbeit sein vollstes Vertrauen schenkte. Dieser Akt des Vertrauens hat nicht nur meine berufliche Laufbahn bei ABRAMS geprägt, sondern auch meine Sichtweise auf Führung und Teamarbeit. Es hat mir gezeigt, wie mächtig und motivierend Vertrauen sein kann. Deshalb ist es mir ein tiefes Anliegen, dass jeder unserer herausragenden Mitarbeiter weiß und spürt, dass wir ihnen vertrauen. Ich glaube fest daran, dass Vertrauen in die Fähigkeiten, Ideen und Taten unserer Mitarbeiter der Schlüssel zu unserem gemeinsamen Erfolg ist. Es schafft ein Umfeld, in dem jeder Einzelne sein volles Potential entfalten kann und sich sicher fühlt, innovative Ideen vorzubringen und Verantwortung zu übernehmen. Das ist die Kultur, die ich bei ABRAMS fördern und leben möchte.

Abrams, Hayat Nezir-Geschäftsführerin

VERKAUF

Team Hans Hermann Dröge, Verkaufsleiter

Hans Herrmann Dröge

Verkaufsleitung

ABRAMS-Mitglied seit: 13.10.2003

1. Seit wann bist Du im Unternehmen?

Ich bin seit dem 13.10.2003 im Unternehmen und war der erste Mitarbeiter von ABRAMS.


2. Welches besondere Ereignis ist Dir im Gedächtnis geblieben?

Die letzten 20 Jahre waren für mich ein einziges besonderes Ereignis. Es gab so viele Höhen und Tiefen, so viele Veränderungen und Herausforderungen, dass es schwer ist, nur ein einzelnes Ereignis hervorzuheben. Von der Einführung neuer Technologien und Arbeitsmethoden bis hin zu großen Projekten und Erfolgen, es war eine aufregende Zeit, in der ich viel gelernt und mich weiterentwickelt habe. Aber auch persönliche Momente, haben sich tief in mein Gedächtnis eingeprägt. Insgesamt kann ich
sagen, dass die letzten 20 Jahre eine unglaubliche Reise waren, die ich nicht missen möchte.


3. Wie würdest Du den Geist der Zusammenarbeit und des Wissensaustausches zwischen Mitarbeitern beschreiben?

Der Geist der Zusammenarbeit und des Wissensaustauschs zwischen Mitarbeitern kann als eine Kultur des Respekts und der einfachen Form des Umgangs miteinander beschrieben werden. Respekt ist kein Privileg, sondern eine grundlegende Voraussetzung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Wenn Mitarbeiter einander respektieren, entsteht ein harmonisches und gut zusammenarbeitendes Team. In einem solchen Team können Ideen und Wissen frei ausgetauscht werden, was zu einer kontinuierlichen Verbesserung und Innovation führt. Ein Unternehmen, das ein solches Team hat, wird langfristig davon profitieren, da die Mitarbeiter motiviert sind, ihr Bestes zu geben und gemeinsam an den Zielen des Unternehmens zu arbeiten.

ABRAMS INDUSTRIES® - Andreas Graumnitz, Einkauf

Andreas Graumnitz

Verkauf

ABRAMS-Mitglied seit: 12.04.2010

1. Seit wann bist Du im Unternehmen?

April 2010


2. Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Als Mitarbeiter in Verkauf ist mein typischer Arbeitsalltag äußerst vielseitig und abwechslungsreich. Jeder Tag bringt neue Herausforderungen mit sich, die es zu bewältigen gilt. Von der Planung und Organisation von Projekten über die Zusammenarbeit mit verschiedenen Teams bis hin zur Lösung komplexer Herausforderungen – meine Arbeit ist stets spannend und anspruchsvoll. Die Vielfalt meiner Aufgaben ermöglicht es mir, meine Fähigkeiten und Kenntnisse in verschiedenen Bereichen einzusetzen und kontinuierlich weiterzuentwickeln. Während des Tages arbeite ich eng mit meinen Kollegen zusammen. Die Kommunikation und der Austausch von Informationen sind dabei von großer Bedeutung, um effizient und erfolgreich zu arbeiten. Insgesamt kann ich sagen, dass mein typischer Arbeitsalltag geprägt ist von einer Vielzahl an Aufgaben. Die ständige Herausforderung, neue Lösungen zu finden und mich in verschiedenen Bereichen weiterzuentwickeln, macht meine Arbeit äußerst spannend und erfüllend.


3. Wie beschreibst Du das Arbeitsklima bei ABRAMS?

Das Arbeitsklima bei ABRAMS kann als freundschaftlich, kollegial und von gegenseitiger Verlässlichkeit im Team geprägt beschrieben werden. In unserem Unternehmen legen wir großen Wert darauf, dass sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht nur als Kollegen, sondern auch als
Freunde verstehen. Wir schaffen eine Atmosphäre, in der jeder respektvoll miteinander umgeht und sich einander unterstützt. Durch gemeinsame Aktivitäten fördern wir den Zusammenhalt und stärken das Vertrauen untereinander. Unsere Mitarbeiter können sich darauf verlassen, dass sie auf ihr Team zählen können und gemeinsam an einem Strang ziehen.

ABRAMS INDUSTRIES® Team - Lisa Marie Fricke, Kauffrau

Lisa-Marie Fricke

Kauffrau für Büromanagement

ABRAMS-Mitglied seit: 01.08.2021

1. Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Mein typischer Arbeitstag besteht hauptsächlich aus Sachbearbeitung in allen relevanten Bereichen. Dazu gehört die Auftragserstellung und -bearbeitung, die Unterstützung der Buchhaltung bei verschiedenen Aufgaben wie dem Versenden von Mahnungen und dem Schreiben von Rechnungen. Zusätzlich unterstütze ich die Abteilungsleiter bei ihren Aufgaben und kümmere mich um die Beschaffung von Arbeitskleidung und Arbeitsmaterialien. Gelegentlich arbeite ich auch im Verkauf mit und stehe Kunden beratend zur Seite. Insgesamt ist mein Arbeitstag sehr abwechslungsreich und ich habe die Möglichkeit, in verschiedenen Bereichen tätig zu sein.


2. Und was wäre ein perfekter Arbeitstag?

Für mich ist wichtig, dass ich im Arbeitsalltag eine gewisse Zufriedenheit und Erfüllung finde, um langfristig motiviert zu bleiben. Eine gute Work-Life-Balance gibt mir genügend Zeit für meine Hobbys, Familie und Freunde zu haben. Es ermöglicht mir, mich zu regenerieren und neue Perspektiven zu gewinnen und so auch in Zukunft produktiv bei der Arbeit zu sein.


3. Woran möchtest Du in Zukunft gerne arbeiten?

Ich würde gerne eine Weiterbildung zur Handelsfachwirtin/Betriebswirtin abschließen und gerne in einer leitenden Position im Bereich des Handels oder der Betriebswirtschaft arbeiten, um meine Karriere voranzutreiben. Als Handelsfachwirtin/Betriebswirtin hätte ich das notwendige Wissen und die Fähigkeiten erworben, um strategische Entscheidungen zu treffen, das Unternehmen effizient zu führen und die Geschäftsziele zu erreichen. Eine leitende Position im Handel oder der Betriebswirtschaft würde es mir auch ermöglichen, Teams zu führen, Prozesse zu optimieren und die Rentabilität des Unternehmens zu steigern. Ich könnte Verantwortung übernehmen und dazu beitragen, dass das Unternehmen wächst und sich weiterentwickelt. Ich würde auch gerne mehr meine analytischen Fähigkeiten einsetzen, um Marktchancen zu identifizieren und innovative Strategien zu entwickeln. Spannende Herausforderungen sind, neue Märkte zu erschließen und das Unternehmen international auszurichten.

ABRAMS INDUSTRIES® Team Ole Lindner, Gebietsverkaufsleiter

Ole Lindner

Gebietsverkaufsleiter

ABRAMS-Mitglied seit: 01.03.2006

1. Wie wird die Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern in verschiedenen Teams und Abteilungen gefördert?

Bei ABRAMS begegnen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Augenhöhe, egal welche Position jemand bekleidet. Durch Firmenevents als auch abteilungsübergreifende Projekte, bei
denen die Eigenverantwortung sehr hoch ist, wird die Zusammenarbeit als auch der Zusammenhalt des gesamten Teams gefördert.


2. Kannst Du Beispiele für Momente teilen, in denen Du Dich von Kollegen bei ABRAMS unterstützt und motiviert gefühlt haben?

Ja, das kann ich definitiv. Im Außendienst treffe ich regelmäßig mit den Kundinnen und Kunden Absprachen und Vereinbarungen. Ohne ein sehr gut funktionierendes Team hinter sich hat man wenig Chancen deren Wünsche und Anliegen perfekt umzusetzen und somit den Kunden zu gewinnen. Daher motiviert es mich jeden Tag, zu sehen, wie gut die Abläufe bei ABRAMS eingespielt sind und wie jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter versucht, diese Abläufe kontinuierlich zu verbessern. Es gibt viele Beispiele, in denen meine Kollegen mir geholfen haben, sei es bei der Vorbereitung von Kundenterminen, bei der Lösung von Problemen oder bei der Unterstützung bei schwierigen Verhandlungen. Wir arbeiten als Team zusammen und unterstützen einander, um die bestmöglichen Ergebnisse für unsere Kundinnen und Kunden zu erzielen.


3. Welche Besonderheiten zeichnen die Beziehungen zu Kunden und Partnern aus, die Du im Namen von ABRAMS pflegst?

Bei ABRAMS leben wir eine freundliche und lösungsorientierte Kommunikation, bei der Ehrlichkeit und Respekt gegenüber unseren Kunden und Partnern sehr wichtig sind. Wir legen Wert darauf, dass unsere Beziehungen auf Vertrauen und Offenheit basieren. Insbesondere sind wir auch darauf bedacht, die Bedürfnisse und Anliegen unserer Kunden und Partner zu verstehen, um ihnen bestmögliche Lösungen anzubieten. Durch regelmäßigen Austausch und enge Zusammenarbeit pflegen wir langfristige und erfolgreiche Beziehungen. Wir stehen unseren Kunden und Partnern stets mit Professionalität und Engagement zur Seite.

ABRAMS INDUSTRIES® Team Zaklina Radulovic, Vertriebsleitung

Zaklina Radulovic

Vertriebsleitung

ABRAMS-Mitglied seit: 01.06.2021

1. Was gefällt Dir bei ABRAMS am meisten?

Ganz klar, die Menschen. Es sind die Kolleginnen und Kollegen, die dieses Unternehmen zu etwas Besonderem machen. Jeder bringt seine individuellen Fähigkeiten und Persönlichkeiten ein, und trotzdem ziehen wir alle an einem Strang. Hier wird TEAM nicht nur großgeschrieben, sondern auch gelebt. Es gibt eine tiefe Verbundenheit und ein gegenseitiges Vertrauen, das ich in meiner beruflichen Laufbahn selten so intensiv erlebt habe. Es ist diese Gemeinschaft und der Zusammenhalt, der mich jeden Tag motiviert, zur Arbeit zu kommen und mein Bestes zu geben. Bei ABRAMS fühle ich mich nicht nur als Mitarbeiterin, sondern als Teil einer großen Familie.


2. Kannst Du Beispiele für Situationen teilen, in denen Du das Gefühl hattest, dass Deine Arbeit geschätzt und anerkannt wurde?

Ja, ich kann Ihnen Beispiele für Situationen nennen, in denen ich das Gefühl hatte, dass meine Arbeit geschätzt und anerkannt wurde. Ein Beispiel sind meine Stahlschulungen, bei denen ich regelmäßig positives Feedback von den Teilnehmern erhalte. Sie bestätigen mir, dass die Inhalte der Schulung gut und klar vermittelt werden. Dieses Feedback zeigt mir, dass meine Bemühungen und mein Engagement in meiner Arbeit anerkannt werden und dass ich einen positiven Einfluss auf die Teilnehmer habe. Es motiviert mich, weiterhin mein Bestes zu geben und sicherzustellen, dass meine Teilnehmer von meiner Arbeit profitieren.


3. Was zeichnet die Führungskräfte bei ABRAMS aus und wie wird die Karriereentwicklung unterstützt?

Die Führungskräfte bei ABRAMS zeichnen sich dadurch aus, dass sie auf Augenhöhe mit ihren Teams agieren. Sie möchte ihre Mitarbeiter unterstützen und ihnen die Möglichkeit geben, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Denn in Bezug auf die Karriereentwicklung wird bei ABRAMS viel Wert auf Weiterbildung und persönliche Entwicklung gelegt. Mir persönlich wurde die Möglichkeit gegeben, eine Fortbildung zum Businesscoach zu absolvieren. Das hat auch meine Karrierechancen innerhalb des Unternehmens erweitert. Unterstützt wird die Karriereentwicklung der Mitarbeiter durch regelmäßige Schulungen, Workshops und Weiterbildungsprogramme. Darüber hinaus werden individuelle Karrierepläne erstellt, um die persönlichen Ziele und Ambitionen jedes Mitarbeiters zu berücksichtigen. Insgesamt kann ich sagen, dass ABRAMS eine Unternehmenskultur pflegt, die die Entwicklung und das Wachstum seiner Mitarbeiter fördert. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich beruflich weiterzuentwickeln und neue Fähigkeiten zu erlernen, es liegt an einem selbst, was man daraus macht.

Team Myriam Matzker, Verkauf

Myriam Matzker

Verkauf

ABRAMS-Mitglied seit: 01.12.2021

1. Was gefällt Dir bei ABRAMS am besten?

Als Mitarbeiter bei ABRAMS schätze ich vor allem, dass jeder Mitarbeiter als Individuum wahrgenommen und wertgeschätzt wird. Es herrscht eine offene und respektvolle Kommunikation, in der man einander unterstützt und auf Augenhöhe begegnet. Was mir persönlich sehr wichtig ist, ist das ABRAMS flexible Arbeitszeiten anbietet und es unterstützt wird Beruf und Privatleben zu vereinbaren. Insgesamt schätze ich die Menschlichkeit und das Wohlbefinden, das in unserem Unternehmen herrscht, sehr.


2. Würdest Du Dich mit dem heutigen Wissen wieder für ABRAMS entscheiden?

Auf jeden Fall!


3. Was ich an ABRAMS besonders schätze?

Ohne Zweifel sind es die Menschen hier. Es sind meine Kollegen und Kolleginnen, die diesen Ort einzigartig machen. Jeder trägt mit seiner eigenen Persönlichkeit und Fähigkeiten zum Gesamtbild bei, und dennoch arbeiten wir alle Hand in Hand. Das Wort TEAM hat hier nicht nur eine Bedeutung, es wird auch in die Tat umgesetzt. Es herrscht ein Gefühl der Zusammengehörigkeit und des gegenseitigen Respekts, das ich in meiner Karriere nur selten so stark gespürt habe. Diese Gemeinschaft und das Gefühl, mehr als nur eine Mitarbeiterin zu sein, sondern Teil eines größeren Ganzen, das ist es, was mich täglich antreibt und motiviert.

EINKAUF / PROKURISTIN

ABRAMS Team-Mitglied Danica Bergsieker

Danica Bergsieker

Einkaufsleitung | Prokuristin

ABRAMSMitglied seit: 05.03.2012

2003-2005: Ausbildung zur Bürokauffrau
2006-2007: Fachoberschule Wirtschaft BBS Melle
2007-2011: Studium Betriebswirtschaft & Management Hochschule Osnabrück
Seit 2012: Teil der ABRAMS Group

Aufgaben:
Leitung, Einkauf
Projektmanagement
Erweiterungen von neuen Produkten

Spezialgebiet:

Strategischer Einkauf
Marktkenntnisse

1. Welcher Aspekt der Arbeit bei ABRAMS Industries® bedeutet Dir am meisten?

Es freut mich, meine Handschrift in unserem Katalog wiederzuerkennen. Das zeigt, dass ich einen maßgeblichen Beitrag zu unserem Unternehmen leiste und meine Ideen und Vorschläge Gehör finden. Das schafft Vertrauen als Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Es ist einfach schön zu wissen, dass ABRAMS Vertrauen in meine Arbeit hat.


2. Jeder braucht Inspiration, um täglich motiviert an die Arbeit zu gehen. Was inspiriert Dich?

Meine Antwort ist ganz klar: Das Team und die Menschen, die hier arbeiten, inspirieren mich. Jeder einzelne Kollege bringt seine eigenen Fähigkeiten, Ideen und Perspektiven mit, was zu einer dynamischen und kreativen Arbeitsumgebung führt. Die Zusammenarbeit und der Austausch mit meinen Teammitgliedern motivieren mich, mein Bestes zu geben und ständig dazuzulernen. Es ist inspirierend zu sehen, wie wir gemeinsam an Projekten arbeiten, Herausforderungen meistern und Erfolge feiern. Genau diese Erfolge fördern den Zusammenhalt im Team und geben Energie und Motivation für jeden neuen Arbeitstag.


3. Im Arbeitsalltag sollte es auch freudige Momente geben. Wann hast Du und Deine Kollegen zuletzt gemeinsam über etwas gelacht?

Ja, wir haben tatsächlich erst gestern gemeinsam herzhaft gelacht. Es war während unserer Mittagspause, als einer meiner Kollegen eine lustige Anekdote aus seinem letzten Urlaub erzählt hat. Solche Momente stärken uns als Team und sorgen für eine positive Arbeitsatmosphäre.

Welcher Aspekt der Arbeit bei ABRAMS Industries® bedeutet Dir am meisten?
Vertrauen zu erfahren und etwas bewegen zu können – wenn ich unser Produktportfolio anschaue, erkenne ich meine Handschrift wieder!

Danica Bergsieker

Einkauf / Prokuristin

ABRAMS-Mitglied seit: 05.03.2012

2003-2005: Ausbildung zur Bürokauffrau
2006-2007: Fachoberschule Wirtschaft BBS Melle
2007-2011: Studium Betriebswirtschaft & Management Hochschule Osnabrück
Seit 2012: Teil der ABRAMS Group

Aufgaben:
– Leitung, Einkauf
– Projektmanagement
– Erweiterungen von neuen Produkten

Spezialgebiet:
– Strategischer Einkauf
– Marktkenntnisse

1. Welcher Aspekt der Arbeit bei ABRAMS Industries® bedeutet Dir am meisten?

Es freut mich, meine Handschrift in unserem Katalog wiederzuerkennen. Das zeigt, dass ich einen maßgeblichen Beitrag zu unserem Unternehmen leiste und meine Ideen und Vorschläge Gehör finden. Das schafft Vertrauen als Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Es ist einfach schön zu wissen, dass ABRAMS Vertrauen in meine Arbeit hat.


2. Jeder braucht Inspiration, um täglich motiviert an die Arbeit zu gehen. Was inspiriert Dich?

Meine Antwort ist ganz klar: Das Team und die Menschen, die hier arbeiten, inspirieren mich. Jeder einzelne Kollege bringt seine eigenen Fähigkeiten, Ideen und Perspektiven mit, was zu einer dynamischen und kreativen Arbeitsumgebung führt. Die Zusammenarbeit und der Austausch mit meinen Teammitgliedern motivieren mich, mein Bestes zu geben und ständig dazuzulernen. Es ist inspirierend zu sehen, wie wir gemeinsam an Projekten arbeiten, Herausforderungen meistern und Erfolge feiern. Genau diese Erfolge fördern den Zusammenhalt im Team und geben Energie und Motivation für jeden neuen Arbeitstag.


3. Im Arbeitsalltag sollte es auch freudige Momente geben. Wann hast Du und Deine Kollegen zuletzt gemeinsam über etwas gelacht?

Ja, wir haben tatsächlich erst gestern gemeinsam herzhaft gelacht. Es war während unserer Mittagspause, als einer meiner Kollegen eine lustige Anekdote aus seinem letzten Urlaub erzählt hat. Solche Momente stärken uns als Team und sorgen für eine positive Arbeitsatmosphäre.

PRODUKTION

Was sind die wichtigsten Dinge, die Sie in Ihrer
Zeit bei ABRAMS gelernt haben?
Eines der wichtigsten Dinge, die ich gelernt habe,
ist, dass gute Teamarbeit unerlässlich ist.

Savas Günyel

Produktion / Technik

ABRAMS-Mitglied seit: 02.01.2019

Aufgaben: – Prozessanalyse- und optimierung – Potenzialanalyse der Mitarbeiter – Projektleitung

Spezialgebiet:

– Ressourcenmanagement – Überwachen des Budgets, sowie der Materialien

1. Was sind einige der wichtigsten Dinge, die Du in Deiner Zeit bei ABRAMS gelernt hast?

Eine der wichtigsten Dinge, die ich in meiner Zeit bei ABRAMS gelernt habe, ist, dass gute Teamarbeit unerlässlich ist in einem Unternehmen mit komplexen Projekten und Aufgaben. Ich habe gelernt, sich aufeinander zu verlassen, einander zu unterstützen und gemeinsam an Lösungen zu arbeiten, fördert die Effizienz und Produktivität und auch die Motivation im Unternehmen. Es ist eine der Grundlagen für unseren Erfolg bei ABRAMS.


2. Welche Aspekte Deiner Arbeit tragen dazu bei, dass ABRAMS seinen Kunden qualitativ hochwertige Produkte/Dienstleistungen bieten kann?

Jeder Kollege bei ABRAMS trägt dazu bei, dass wir unseren Kunden qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen bieten können. Deshalb stellen wir sicher, dass jeder im Haus über das nötige Know-how verfügt, um seine Aufgaben professionell und effizient zu erledigen. Des Weiteren legen wir großen Wert auf eine sorgfältige und gründliche Einarbeitung neuer Kollegen:innen. Wir möchten sicherstellen, dass sie von Anfang an mit den richtigen Kenntnissen und Fähigkeiten ausgestattet sind, um ihre Aufgaben erfolgreich zu bewältigen. Durch den Austausch von Wissen, eine gründliche Einarbeitung und Weiterbildungen ermöglichen wir, dass alle den hohen Standard einhalten und somit die Erwartungen unserer Kunden erfüllen oder sogar übertreffen können.


3. Warum glaubst Du, dass ABRAMS nicht nur ein Arbeitgeber ist, sondern auch eine Gemeinschaft, der Du angehörst?

Ich glaube, dass ABRAMS nicht nur ein Arbeitgeber ist, sondern auch eine Gemeinschaft, der ich angehöre, weil das Unternehmen viele gemeinsame Unternehmungen anbietet. Dazu gehören zum Beispiel die großen Sommer- und Weihnachtsfeiern, bei denen wir als Team zusammenkommen und eine gute Zeit miteinander verbringen können. Außerdem werden regelmäßig gemeinsame Besichtigungen angeboten, wie zum Beispiel das Stahlwerk in GM-Hütte. Es ist schön zu wissen, dass ABRAMS nicht nur an unserer beruflichen Entwicklung interessiert ist, sondern auch daran, dass wir uns als Teil einer Gemeinschaft fühlen.

ABRAMS INDUSTRIES® Team Savas Günyel, Produktion

Savas Günyel

Produktion / Technik

ABRAMSMitglied seit: 02.01.2019

Aufgaben:
– Prozessanalyse- und optimierung
– Potenzialanalyse der Mitarbeiter
– Projektleitung


Spezialgebiet:
– Ressourcenmanagement
– Überwachen des Budgets, sowie der Materialien

1. Was sind einige der wichtigsten Dinge, die Du in Deiner Zeit bei ABRAMS gelernt hast?

Eine der wichtigsten Dinge, die ich in meiner Zeit bei ABRAMS gelernt habe, ist, dass gute Teamarbeit unerlässlich ist in einem Unternehmen mit komplexen Projekten und Aufgaben. Ich habe gelernt, sich aufeinander zu verlassen, einander zu unterstützen und gemeinsam an Lösungen zu arbeiten, fördert die Effizienz und Produktivität und auch die Motivation im Unternehmen. Es ist eine der Grundlagen für unseren Erfolg bei ABRAMS.


2. Welche Aspekte Deiner Arbeit tragen dazu bei, dass ABRAMS seinen Kunden qualitativ hochwertige Produkte/Dienstleistungen bieten kann?

Jeder Kollege bei ABRAMS trägt dazu bei, dass wir unseren Kunden qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen bieten können. Deshalb stellen wir sicher, dass jeder im Haus über das nötige Know-how verfügt, um seine Aufgaben professionell und effizient zu erledigen. Des Weiteren legen wir großen Wert auf eine sorgfältige und gründliche Einarbeitung neuer Kollegen:innen. Wir möchten sicherstellen, dass sie von Anfang an mit den richtigen Kenntnissen und Fähigkeiten ausgestattet sind, um ihre Aufgaben erfolgreich zu bewältigen. Durch den Austausch von Wissen, eine gründliche Einarbeitung und Weiterbildungen ermöglichen wir, dass alle den hohen Standard einhalten und somit die Erwartungen unserer Kunden erfüllen oder sogar übertreffen können.


3. Warum glaubst Du, dass ABRAMS nicht nur ein Arbeitgeber ist, sondern auch eine Gemeinschaft, der Du angehörst?

Ich glaube, dass ABRAMS nicht nur ein Arbeitgeber ist, sondern auch eine Gemeinschaft, der ich angehöre, weil das Unternehmen viele gemeinsame Unternehmungen anbietet. Dazu gehören zum Beispiel die großen Sommer- und Weihnachtsfeiern, bei denen wir als Team zusammenkommen und eine gute Zeit miteinander verbringen können. Außerdem werden regelmäßig gemeinsame Besichtigungen angeboten, wie zum Beispiel das Stahlwerk in GM-Hütte. Es ist schön zu wissen, dass ABRAMS nicht nur an unserer beruflichen Entwicklung interessiert ist, sondern auch daran, dass wir uns als Teil einer Gemeinschaft fühlen.

LAGER / VERSAND

Team Thomas Sipa, Vertriebsleitung

Thomas Sipa

Versandleiter

ABRAMS-Mitglied seit: 15.11.2015

1. Seit wann bist Du im Unternehmen?

15.11.2015


2. Was gefällt Dir im Unternehmen am besten?

Was mir im Unternehmen besonders am Herzen liegt, sind die Menschen, mit denen ich zusammenarbeite. Unsere Kollegen sind nicht nur einfache Arbeitskollegen – im Laufe der Zeit sind viele von ihnen zu echten Freunden geworden. Diese tiefen Verbindungen, die wir aufgebaut haben, machen jeden Arbeitstag einzigartig und besonders. Kein Tag gleicht dem anderen, und das ist es, was meine Arbeit hier so erfüllend und spannend macht. Es ist diese Kombination aus freundschaftlicher Zusammenarbeit und ständiger Abwechslung, die mir zeigt, dass ich hier genau richtig bin.


3. Was hat sich in den letzten Jahren bei ABRAMS verändert?

In den letzten Jahren hat sich bei ABRAMS eine bemerkenswerte Transformation vollzogen. Wir haben nicht nur in Bezug auf unsere Größe und Reichweite Fortschritte gemacht, sondern auch in der Art und Weise, wie wir arbeiten und uns als Unternehmen präsentieren. Mit jedem neuen Projekt, jeder Herausforderung und jedem Erfolg sind wir nicht nur größer geworden, sondern haben auch wertvolle Erfahrungen gesammelt. Diese Erfahrungen haben uns geholfen, uns weiterzuentwickeln, zu reifen und uns besser auf die Zukunft vorzubereiten. Es ist beeindruckend zu sehen, wie ABRAMS sich entwickelt hat, und ich bin stolz darauf, Teil dieser Reise zu sein.

ABRAMS INDUSTRIES® Team Sven Stark, Versand

Sven Stark

Versand

ABRAMS-Mitglied seit: 17.03.2008

1. Warum hast Du Dich für ABRAMS entschieden?

Für mich war die Entscheidung, mich für die Versandstelle bei ABRAMS zu bewerben, eine bewusste Wahl. Trotz der körperlichen und geistigen Anforderungen des Jobs finde ich es sehr erfüllend und herausfordernd. Die Vielfalt der Stahlwerkstoffe und -abmessungen, die das Unternehmen anbietet, ermöglicht es mir, ständig zu lernen und mein Wissen über Stahl und seine Anwendungen zu erweitern. Ich schätze die Möglichkeit, in einem dynamischen Umfeld zu arbeiten, in dem ich meine Fähigkeiten und Fertigkeiten ständig verbessern kann. Die Arbeit im Versandbereich erfordert nicht nur körperliche Stärke, sondern auch organisatorische Fähigkeiten und Aufmerksamkeit für Details. Ich genieße die Herausforderung, diese verschiedenen Aspekte zu meistern. Letztendlich ist es für mich eine Gelegenheit, in einem Unternehmen zu arbeiten, das für seine Qualität und seinen Service bekannt ist, und ich bin stolz darauf, Teil des ABRAMS-Teams zu sein.


2. Welches besondere Ereignis ist Dir im Gedächtnis geblieben?

Ein besonderes Ereignis, das mir immer im Gedächtnis bleiben wird, war der Moment, als ich zu meinem 13. Jahrestag bei ABRAMS die Nachricht erhielt, dass ich in den letzten 10 Jahren fehlerfrei gearbeitet habe. Das war für mich eine unglaubliche Anerkennung und Bestätigung meiner harten Arbeit für das Unternehmen. Bei der Fülle an Abmessungen und der Komplexität der Bestellungen ist es nicht einfach, immer fehlerfrei zu arbeiten. Aber ich habe immer mit Sorgfalt darauf geachtet, dass jeder Kunde genau seine gewünschte Ware erhält. Diese Auszeichnung war für mich ein Beweis dafür, dass meine Bemühungen geschätzt werden und dass ich einen positiven Beitrag zum Unternehmen leiste. Es war ein sehr emotionaler Moment, an den ich mich mit Freude erinnere, und der mich motiviert, weiterhin mein Bestes zu geben und sicherzustellen, dass unsere Kunden zufriedengestellt werden.


3. Fühlst Du Dich bei ABRAMS wertgeschätzt?

Ja, ich fühle mich bei ABRAMS sehr wertgeschätzt. Die Geschäftsführung hat ein offenes Ohr für die Bedürfnisse und Anliegen der Mitarbeiter und erkennt die Fähigkeiten und Beiträge jedes Einzelnen an. Das schafft eine Atmosphäre des Respekts, die ich sehr schätze. Die Auszeichnung für 10 Jahre fehlerfreies Arbeiten war für mich ein klares Zeichen dafür, dass meine Arbeit und mein Engagement gesehen und anerkannt werden. Es ist ein gutes Gefühl. Das motiviert mich, weiterhin mein Bestes zu geben und mich für das Unternehmen einzusetzen. Die Unterstützung und Anerkennung, die ich hier erfahre, sind für mich sehr wertvoll und tragen dazu bei, dass ich mich in meiner Arbeit wohl und geschätzt fühle.

MARKETING / IT


Sascha Reker

Marketing | Grafik

ABRAMS-Mitglied seit: 11.04.2023


Michaela Franke

Marketing | Grafik

ABRAMS-Mitglied seit: 01.02.2023


Paul Kopper

IT-Administrator

ABRAMS-Mitglied seit: 01.08.2019

Team Impressionen

Select Your Country / Language

Haben Sie Fragen?

Gerne beantworten wir Ihre individuellen Fragen, Ihre Anregungen oder Ihre Kritik – für alle Anliegen haben wir ein offenes Ohr!

Rufen Sie uns gerne jederzeit an:

T: +49 541/357 39-0
F: +49 5 41/3 57 39-39

oder schicken uns eine E-Mail an:

[email protected]

Gerne beantworten wir Ihre individuellen Fragen, Ihre Anregungen oder Ihre Kritik –
für alle Anliegen haben wir ein offenes Ohr!

Rufen Sie uns gerne jederzeit an, oder schicken uns eine E-Mail :

Select Your Country / Language